Jetzt ist Endspurt...

Pixabay Julius_Silver
Pixabay Julius_Silver

Bald gibt's Zeugnisse und dann geht's ab in die Sommerferien. Doch bevor ihr genieße könnt, steht euch die Zeugnis-Ausgabe bevor.... 

Für manch einen ist die Zeugnis-Ausgabe ein Event. Lob und Geschenke und jede Menge Aufmerksamkeit für die getane Arbeit und das gute Ergebnis. 

Doch für viele Kinder und Jugendliche ist es genau das nicht. Für sie ist die Zeugnis-Ausgabe einer der Tage, die sie lieber aus ihrem Kalender streichen würden. 

Gute Noten und das Gelingen von Leistungen hängen von sehr vielen Faktoren ab: Gute Stimmung in der Klasse, guter Kontakt zum Lehrer, gute Unterrichtsangebote, guter Work-Life-Balance, stabiler Freundeskreis, einigermaßen stressfreies Umfeld zuhause, Eltern die sich verstehen, gutes Miteinander in der Familie. 

Das ist nur ein Teil der Liste und diese macht schon deutlich, dass nicht nur der Lernende es in der Hand hat, gute Leistungen und damit gute Noten nach Hause zu bringen. 

Sind die Leistungen eher weniger gut und fällt das Lernen eher schwer aus welchen Gründen auch immer, ist dies allein schon ein großer Brocken, den ein Lernender zu tragen hat. Verständnis und Trost können ihn dann am Tag der Zeugnis-Ausgabe stützen. 

Eine Alternative zu Noten-Geld oder Zeugnis-Geschenk wären z.B. den Fleiß wertschätzen - egal ob eine gute Note dabei heraus gekommen ist oder nicht -, den Ärger bestätigen, den das Kind / der Jugendliche das Jahr über damit hatte und Trost spenden. 

Gleichzeitig Mut machen, dass es im neuen Schuljahr besser werden kann, positive Bestätigung und Zuversicht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0